Dutzende Festnahmen bei Protesten in Russland

Moskau (dpa). Bei regierungskritischen Protesten in Russland hat die Polizei in mehreren Städten Dutzende Menschen festgenommen. In St. Petersburg lösten Einheiten der Sonderpolizei OMON eine nicht genehmigte Versammlung auf und schleppten gut ein Dutzend Oppositionelle brutal in bereitstehende Busse. Bei einer genehmigten Kundgebung von etwa 5000 Regierungsgegnern blieb es dagegen ruhig, meldet die Agentur Interfax. Die Demonstranten werfen der Führung Fälschungen bei der Parlamentswahl vor.