Archivierter Artikel vom 08.12.2010, 12:58 Uhr
Brüssel

Durchbruch im Streit um deutsche Kohlebeihilfen

Durchbruch im Streit um deutsche Kohlebeihilfen: Nach monatelangem Drängen der Bundesregierung hat die EU-Kommission vorgeschlagen, dass Deutschland seine Zechen noch bis 2018 fördern kann. Das verlautete aus der EU-Kommission. Damit ist die zuerst genannte Ausstiegsfrist 2014 für den Steinkohlebergbau vom Tisch. Allerdings muss Deutschland seine Beihilfen zügiger als geplant zurückfahren. Dem Vorschlag muss der EU-Ministerrat noch zustimmen. Dort zeichnet sich bereits eine Mehrheit ab.