Archivierter Artikel vom 26.07.2010, 17:06 Uhr
Duisburg

Duisburgs OB will nicht zurücktreten

Die Vorwürfe gegen die Verantwortlichen der verhängnisvollen Loveparade werden immer lauter. Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland lehnt einen Rücktritt aber weiter ab. Er könne diese Forderung nachvollziehen, teilte er in einer persönlichen Stellungnahme mit. Doch heute und in den nächsten Tagen müsse es darum gehen, die schrecklichen Ereignisse aufzuarbeiten. Bei der Loveparade waren am Samstag 19 Raver ums Leben gekommen, Hunderte wurden verletzt. Einer von ihnen schwebt noch in Lebensgefahr.