Archivierter Artikel vom 30.07.2010, 19:10 Uhr
Duisburg

Duisburg bereitet sich auf Loveparade-Trauerfeier vor

Duisburg rüstet sich für die Trauerfeier für die Loveparade-Opfer. Zehntausende Besucher erwartet die Polizei am alten Wedaustadion und an Leinwänden in der Umgebung. Sie zeigen die Gedenkfeier in der Salvatorkirche. Am Nachmittag findet ein Trauermarsch vom Hauptbahnhof zu einem Park in der Nähe des Loveparadegeländes statt. Dort werden Gedenkminuten eingelegt. Anschließend können kleinere Gruppen zu dem abgesperrten Tunnelzugang gehen und dort Kerzen oder Bilder aufstellen. Hier war vor knapp einer Woche die Massenpanik ausgebrochen. 21 Menschen starben.