Archivierter Artikel vom 15.11.2010, 10:22 Uhr
Berlin

Dünne Wandvertäfelung nicht in Küchen

Je dünner eine Wandvertäfelung ist, desto geringer ist ihr Feuerwiderstand. In besonders brandgefährdeten Räumen wie Küchen sollten solche Vertäfelungen daher nicht großflächig auf Kanthölzern oder Latten verlegt werden.

Die Platten sollten besser direkt auf der verputzten Wand befestigt werden. Alternativ kann auf die Latten zunächst Gipskarton und darauf die Täfelung montiert werden. Die Zwischenschicht erhöht den Feuerwiderstand der Wand und verbessert die Stoßfestigkeit und die Schalldämmung. Darauf weist die Stiftung Warentest in Berlin hin.