Archivierter Artikel vom 16.03.2011, 12:22 Uhr
Berlin

Dubiose Kapitalanlagen: Warnliste soll informieren

Dubiose Kapitalanlagen verursachen hohe Schäden: Rund 30 Milliarden Euro pro Jahr verlieren Geldanleger nach Angaben der Stiftung Warentest auf diese Weise. Eine Warnliste soll die Verbraucher aufklären.

Die Warnliste gibt es gratis online
Eine Warnliste der Stiftung Warentest soll Verbraucher über dubiose Kapitalanlagen aufklären. Eine Woche lang steht sie online zum kostenlosen Download bereit. (Bild: dpa)
Foto: DPA

Die Tester aus Berlin stellen anlässlich des Weltverbrauchertages (15.3.) eine Woche lang eine Warnliste kostenlos zur Verfügung, damit Verbraucher sich vor zweifelhaften Angeboten schützen können.

Die Liste zeige, welche Anbieter oder Vermittlungsfirmen innerhalb der vergangenen zwei Jahre negativ aufgefallen seien, erläutert die Stiftung Warentest. Die Palette reiche vom Verkauf überteuerter Wohnungen über Angebote zu verlustreichen Termingeschäften bis hin zu dubiosen Beteiligungen. Die Warnliste der Warentester wird monatlich aktualisiert und ist normalerweise kostenpflichtig.

Warnliste der Stiftung Warentest