Archivierter Artikel vom 06.12.2011, 15:25 Uhr

Duale Studiengänge sind auf dem Vormarsch

Bonn (dpa/tmn). Duale Studiengänge boomen: Die Zahl solcher Kombi-Ausbildungen ist weiter gewachsen. Ende April 2011 gab es 929 Studienangebote, die zusätzlich eine Berufsausbildung oder Praxisphasen im Betrieb umfassen – 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zugleich setzen immer mehr Unternehmen auf solche Kombi-Modelle. Das hat das Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn (BIBB) ermittelt. Laut den BIBB-Daten ist die Zahl der beteiligten Firmen auf mehr als 40 000 gestiegen, ein Plus von rund 46 Prozent. Vor allem in Bayern und Rheinland-Pfalz habe sich die Zahl vergrößert.

Firmen können nach BIBB-Angaben auf diese Weise Fachkräfte für den eigenen Bedarf ausbilden. Für Studenten habe dieses Modell den Vorteil, dass sie die theoretische Ausbildung an einer Hochschule mit der Praxis im Betrieb verbinden und bestenfalls zwei Abschlüsse erhalten können. Auch profitierten sie mitunter finanziell, etwa durch eine Ausbildungsvergütung oder falls der Arbeitgeber die Studiengebühren übernimmt.

BIBB-Datenbank mit dualen Studiengängen

BIBB-Bericht