Berlin

Nach zweiter Qualifikation

DTB nur mit Pauline Schäfer zur Turn-WM in Japan

Deutschland wird bei den Turn-Weltmeisterschaften im japanischen Kitakyushu bei den Frauen nur mit Pauline Schäfer an den Start gehen.

Pauline Schäfer
Turnerin Pauline Schäfer fährt zur WM nach Japan.
Foto: Marijan Murat/dpa

Nach der zweiten Qualifikation im Rahmen der Deutschen Turnliga nominierte der DTB-Lenkungsstab die in Chemnitz trainierende Ex-Weltmeisterin am Schwebebalken für die Titelkämpfe vom 18. bis 24. Oktober. „Pauline Schäfer-Betz hat sich in den beiden Qualifikationswettkämpfen vor allem am Balken gut präsentiert und dürfte hier eine realistische Finalchance bei der WM haben. Die anderen WM-Kandidatinnen wurden teilweise von Verletzungen und gesundheitlichen Problemen ausbremst. Für einige jüngere Athletinnen kam die WM noch zu früh“, sagte DTB-Sportdirektor Thomas Gutekunst.

Nur zwei Monate nach den Olympischen Spielen in Tokio hatte die Weltmeisterin von 2017 als einzige aktuelle Olympia-Athletin grünes Licht für einen WM-Start gegeben. Die anderen drei Tokio-Starterinnen hatten sich frühzeitig gegen einen WM-Start entschieden und befinden sich derzeit noch im Aufbautraining. Die deutsche Turner werden am Donnerstag in Kienbaum bei der internen Qualifikation ihre WM-Teilnehmer ermitteln.

© dpa-infocom, dpa:211003-99-466859/2

DTB Homepage