40.000
Aus unserem Archiv

DSV-Team früh raus – Team-Sieg für Tschechien

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Tschechien hat den Team-Wettbewerb beim Weltcup-Finale der Skirennfahrer in Garmisch-Partenkirchen gewonnen, das deutsche Quartett war nach dem frühen Ausscheiden wenigstens mit dem neuen Format zufrieden.

Parallel
Nadia Styger (l) und die Tschechin Sarka Zahrobska fahren im Finale gegeneinander.

«Das ist ein guter Wettbewerb und sportlich sicher eine Herausforderung Mann gegen Mann: Man sieht wer Erster im Ziel ist», sagte der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier nach der Premiere des neuen Mannschafts-Rennens in Garmisch-Partenkirchen.

In Runde eins schieden Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg, Weltmeisterin Kathrin Hölzl, Felix Neureuther und Fritz Dopfer gegen Kroatien aus. 2:2 zu stand es nach vier parallelen Riesenslalom-Duellen, da gab die schnellste Laufzeit den Ausschlag zugunsten der Gäste.

«Bei WM geht es um Medaillen das ist noch mal was anderes», sagte Maier. Angetan vom modifizierten Mannschafts-Rennen waren auch die Sportler. «Der Bewerb ist auf alle Fälle viel besser als der alte Team-Wettbewerb», meinte Neureuther. Beim alten System, bei dem Deutschland 2005 Premieren-Weltmeister war, wurden bei Damen und Herren je zwei Läufe in Super-G und zwei im Slalom absolviert.

Beim veränderten Wettbewerb holten Sarka Zahrobska, Ondrej Bank, Lucie Hrstkova und Krystof Kryzl den Sieg für die tschechische Mannschaft. Dahinter kamen die Schweizer und Österreicher auf das Podest.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!