Darmstadt

DSDS-Promi Menowin Fröhlich muss vor Gericht

Der ehemalige «Deutschland sucht den Superstar»-Finalist Menowin Fröhlich muss wieder vor Gericht. Der 23-Jährige verbüßt zur Zeit eine Haftstrafe. Er soll sich ab kommenden Dienstag wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Darmstadt verantworten. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung «Darmstädter Echo». Fröhlich werde vorgeworfen im Juli 2010 in einem Hotel in der Schweiz seinen damaligen Manager im Streit mit einem heftigen Kopfstoß verletzt zu haben.