Hamburg

DRK schickt auch Rotkreuz-Hospital nach Haiti

Nach der mobilen Gesundheitsstation wird das Deutsche Rote Kreuz diese Woche noch ein Hospital ins Erdbebengebiet nach Haiti entsenden. Das Hospital kann bis zu 700 Patienten täglich ambulant versorgen und hat 120 stationäre Betten. Das Team aus 100 Ärzten, Schwestern, Krankenhaus-Managern und Technikern setzt sich aus deutschen und internationalen Rotkreuz-Experten zusammen. Die Regierung Haitis hat inzwischen den Ausnahmezustand ausgerufen. Erste Unruhen brachen in der Hauptstadt Port-au-Prince aus.