Archivierter Artikel vom 13.08.2010, 13:36 Uhr
Okayama

Dritte Grand-Prix-Niederlage für Volleyball-Frauen

Die deutschen Volleyball-Frauen verlieren die erhoffte Teilnahme an der Endrunde im Grand Prix immer mehr aus den Augen.

Die Auswahl von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor in Okayama gegen Gastgeber Japan mit 1:3 (28:26, 17:25, 20:25, 11:25) und hat bei nur einem Sieg bereits drei Niederlagen zu Buche stehen. Weitere Gegner für die Frauen des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), die im vergangenen Jahr überraschend Dritte im Wettbewerb der weltbesten Teams geworden waren, sind Taiwan und Polen.

Nur im ersten Durchgang agierten die deutschen Frauen, die erneut ohne ihre verletzte Spielführerin Christiane Fürst antreten mussten, auf Augenhöhe. Doch nach dem Satzgewinn riss der Faden im deutschen Team, viel zu leicht konnten die Gastgeberinnen die kommenden Sätze gewinnen und am Ende einen ungefährdeten Sieg nach Hause bringen.