40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Dresdner Volleyballerinnen im Challenge Cup weiter

dpa

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben zum zweiten Mal nach 2008 das Final Four des europäischen Challenge Cups erreicht. Der Bundesligist gewann das Viertelfinal-Rückspiel beim französischen Erstligisten Istres Ouest Provence mit 3:1 (25:21, 26:28, 25:22, 25:14).

Nach dem 3:0-Hinspielsieg boten die Dresdnerinnen eine konzentrierte Leistung und konnten nach 104 Minuten den ersten Matchball zum verdienten Sieg verwandeln. Im Halbfinale trifft die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl auf Gwardia Wroclaw aus Polen.

Die Damen des SCC Berlin haben gute Chancen, dem Dresdner SC zu folgen. Der Bundesliga-Vierte gewann sein Viertelfinal-Hinspiel gegen Ziraat Bankasi Ankara mit 3:2 (25:23, 23:25, 22:25, 25:20, 15:11). Das Rückspiel wird am 3. März in Ankara ausgetragen. Bei einer 2:3- Niederlage käme es zu einem Entscheidungssatz um die Qualifikation für die Vierer-Endrunde. Ankara hat in der dritten Runde mit dem Bundesliga-Zweiten Generali Haching bereits eine deutsche Mannschaft ausgeschaltet.

Weniger erfolgreich lief es für die Volleyballerinnen des Schweriner SC im CEV-Pokal. Der Tabellendritte der Bundesliga verlor das Rückspiel gegen den italienischen Spitzenclub FV Busto Arsizio mit 1:3 (25:17, 19:25, 24:26, 18:25) und schied im Viertelfinale aus. Vor der Saison-Rekordkulisse von 3280 Zuschauern in Schwerin waren die Gastgeberinnen zwar wie bei der 2:3-Hinspielniederlage nicht chancenlos. Nach einem sehr guten Beginn baute die Mannschaft von Trainer Tore Aleksandersen aber zunehmend ab.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!