40.000
  • Startseite
  • » Dresden hofft auf milderes Urteil vor DFB-Gericht
  • Aus unserem Archiv
    Dresden

    Dresden hofft auf milderes Urteil vor DFB-Gericht

    Zweitligist Dynamo Dresden hofft bei der Berufungsverhandlung vor dem DFB-Bundesgericht auf eine Aufhebung des Pokalausschlusses für die Saison 2012/2013.

    Krawalle
    Dynamo Dresden hat Probleme mit gewalttätigen Fans.
    Foto: Ingo Wagner – DPA

    «Wir wehren uns sowohl gegen den Schuldspruch als auch gegen das Strafmaß», sagte Dresdens Anwalt Christoph Schickhardt. «Das Urteil ist ein immenser materieller und ideeller Schaden für den Verein. Ich bin der Meinung, dass mit dem Schuldspruch die Falschen bestraft wurden. Wir wünschen uns einen angemessenen und gerechten Strafrahmen.»

    Am Donnerstag wird beim Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt/Main die Berufung der Dresdner verhandelt. «Ich habe immer noch Hoffnung. Ich fahre nach Frankfurt, weil ich immer noch glaube, dass es irgendwann mal ein Strafergebnis geben wird, dessen Augenmaß besser ist als das jetzige», erklärte Dynamo Dresdens Präsident Andreas Ritter. Die mündliche Verhandlung wird von Goetz Eilers geleitet, dem Vorsitzenden des Bundesgerichts.

    Dresden war nach den Krawallen beim Zweitrundenspiel bei Borussia Dortmund am 25. Oktober 2011 vom Pokalwettbewerb 2012/2013 ausgeschlossen wurden. Die in der Geschichte einmalige Strafe wurde am 24. November 2011 vom DFB-Sportgericht ausgesprochen, woraufhin sowohl Dynamo als auch Dortmund (8000 Euro Geldstrafe) in Berufung gingen. Bei den Ausschreitungen während der Partie und nach dem Spiel wurden mehrere Polizisten verletzt und 15 Fans festgenommen.

    Als Konsequenz aus den Ereignissen hatte Dresden beim Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (27. November) freiwillig auf das Gästekarten-Kontingent verzichtet. Im Dezember wurde eine zweite Vollzeitstelle in der Fanbetreuung geschaffen.

    «Wir fahren mit einem reinen Herzen und guten Gewissen dahin, denn wir tun schon lange etwas für unsere Sicherheit und haben dies nach den Vorkommnissen noch weiter verstärkt», erklärte Ritter weiter.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik - Boldt

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892325

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    2°C - 7°C
    Samstag

    0°C - 5°C
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    5°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!