Hamburg

Drei Verletzte bei Gewalttaten in Hamburg

Bei schweren Gewalttaten sind in Hamburg drei junge Männer schwer verletzt worden. Der schlimmste Vorfall ereignete sich morgens, als zwei Jugendliche einen 20-Jährigen in einem Bus zusammenschlugen und noch auf ihn eintraten, als er schon bewusstlos war. Das Opfer überlebte knapp. Die Mordkommission ermittelt. Die Täter konnten zunächst nicht gefasst werden. In der Nacht hatte ein Mann bereits in einer Diskothek einen Messerstich abbekommen. Zu einer weiteren Messerstecherei kam es mittags auf der Reeperbahn.