Drei Tote bei Unwettern – Neue Gewitter erwartet

Berlin (dpa). Ein Jäger und zwei Urlauber sind bei schweren Unwettern in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden ums Leben gekommen. Viele Menschen wurden verletzt. Das Sturmtief «Olivia» entwurzelte Bäume und deckte Dächer ab. Der Verkehr auf Schienen, Straßen und in der Luft war vielerorts unterbrochen. In Belgien und Frankreich fiel für tausende Menschen der Strom aus. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main wurden Starts und Landungen vorübergehend ebenso gestoppt wie in Düsseldorf und Paris. In Hessen und Nordrhein-Westfalen waren Bahnverbindungen unterbrochen.