Washington

Drei Tote bei Schießerei in ABB-Fabrik in USA

Bei einer Schießerei im US-Bundesstaat Missouri sind drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Mann eröffnete auf dem Fabrikgelände des Schweizer ABB-Konzerns in St. Louis überraschend das Feuer. Warum er das tat, ist noch unklar. Die Polizei evakuierte und umstellte das Gelände. Der Täter flüchtete. Ein Polizeisprecher sprach von «Glück im Unglück». Normalerweise hätten in der Fabrik rund 100 Menschen gearbeitet. Wegen des heftigen Schneefalls seien die meisten aber gar nicht zur Arbeit erschienen.