Archivierter Artikel vom 28.06.2010, 10:22 Uhr

Drei Liegezonen bei Matratzen reichen aus

Berlin (dpa/tmn). Matratzen haben häufig mehrere Liegezonen mit härteren und weicheren Bereichen. Experten halten jedoch mehr als drei Zonen für den Schulter-, Lenden und Beckenbereich für wenig sinnvoll, so die Stiftung Warentest in Berlin.

Denn Menschen seien unterschiedlich groß und können bei fünf bis sieben Zonen niemals alle auf der richtigen Stelle liegen. Zudem seien die unterschiedlichen Zonen in den Tests kaum messbar, geschweige denn spürbar. Auf den Kauf einer teuren Matratze mit mehr als drei Liegezonen könne verzichtet werden.