Peking

Drei Bombenanschläge auf Behörden in Ostchina

Im Osten Chinas sind in der Stadt Fozhou vor drei Regierungsbehörden Bomben explodiert. Mindestens fünf Menschen wurden verletzt. Die Bombenanschläge wurden innerhalb von nur einer Stunde auf das Büro der Staatsanwaltschaft, ein Gebäude einer Bezirksverwaltung sowie die lokale Nahrungs- und Arzneimittelaufsicht verübt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Xinhua. Verdächtigt wird demnach ein verärgerter Bauer, der sich mit den Explosionen habe rächen wollen. Einzelheiten wurden aber nicht genannt.