Sunrise

Eishockey

Draisaitl verliert mit Edmonton Auftakt der NHL-Finals

Von dpa
Florida Panthers - Edmonton Oilers
Die Edmonton Oilers unterlagen bei den Florida Panthers mit 0:3. Foto: Wilfredo Lee/The Canadian Press via AP/dpa

Die Edmonton Oilers mit Eishockey-Star Leon Draisaitl schießen zum Auftakt der Finalserie 32 Mal aufs Tor der Florida Panthers – treffen aber nicht. Der Gegner macht es besser.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Sunrise (dpa). Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das erste Spiel der NHL-Endspielserie gegen die Florida Panthers verloren. Der deutsche Eishockey-Star unterlag mit den Oilers bei seinem ersten Auftritt im Kampf um den Stanley Cup auswärts mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Zum ersten Mal in diesen Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Liga blieb das Team aus Kanada ohne Treffer.

Die Oilers schossen 32 Mal auf das Tor der Panthers, immer scheiterten die Gäste an Floridas Torhüter Sergei Bobrowski, viermal tat dies auch Draisaitl. «Es gab einige Dinge, die uns positiv stimmen: Wir haben uns gute Torchancen erarbeitet, vor ihrem Tor aber kein Glück gehabt», sagte Draisaitls Co-Star Connor McDavid, der es sechsmal auf das Panthers-Tor versuchte.

Bei den Gastgebern trafen Carter Verhaeghe und Evan Rodrigues zu Beginn des ersten und zweiten Drittels, Eetu Luostarinen traf fünf Sekunden vor Spielende ins leere Tor, als die Oilers einen sechsten Feldspieler für ihren Torhüter eingewechselt hatten.

Das zweite Spiel der Best-of-Seven-Serie findet am Montag erneut in Sunrise statt. Das Team, das als erstes vier Siege holt, gewinnt den Stanley Cup.

© dpa-infocom, dpa:240609-99-326851/2