Archivierter Artikel vom 25.03.2014, 14:30 Uhr

Dobrindt: Lkw-Maut soll ausgeweitet werden

Berlin (dpa) – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will die Lkw-Maut auf weitere Bundesstraßen und kleinere Transporter ab 7,5 Tonnen ausweiten. Im Gegenzug müssten die Mautsätze aber gemäß eines Gutachtens sinken, erklärte Dobrindt in Berlin. Dadurch seien für den Bund in dieser Wahlperiode geringere Lkw-Mauteinnahmen zu erwarten, die «im Bereich von zwei Milliarden Euro» anzunehmen seien. Die Maut ist bisher für Lkw ab zwölf Tonnen auf Autobahnen und auf 1100 Kilometern gut ausgebauter Bundesstraßen fällig.