Archivierter Artikel vom 01.02.2011, 10:38 Uhr

DIW-Präsident Zimmermann tritt zurück

Berlin (dpa). Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Klaus Zimmermann, tritt zurück. Das teilte der Kuratoriumsvorsitzende Bert Rürup mit. Zimmermann wolle sein Amt bis zur Jahresmitte zur Verfügung stellen. Die Begründung: die Arbeiten und Beratungserfolge des DIW sollen stärker ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung gerückt werden. Gegen Zimmermann war vor einem Jahr der Vorwurf erhoben worden, Steuergelder in Millionenhöhe verschwendet zu haben. Das DIW- Kuratorium sprach Zimmermann später von den Vorwürfen weitgehend frei.