Dissidenten-Prozess in Vietnam beginnt

Ho-Chi-Minh-Stadt (dpa) – In Vietnam hat der mit Spannung erwartete Prozess gegen den prominenten Menschenrechtsanwalt Le Cong Dinh und drei weitere Dissidenten begonnen. Ihnen wird der versuchte Umsturz der kommunistischen Regierung vorgeworfen. Darauf steht die Todesstrafe. Der mitangeklagte Internetunternehmer Le Thang Long warf den Behörden vor, er habe sein Geständnis nur unterzeichnet, weil er «psychisch terrorisiert» worden sei. Die EU hat zwei Botschafter als Beobachter zum Prozess geschickt.