40.000
Aus unserem Archiv

Dioxinverdächtiges Fleisch ging auch ins Ausland

Berlin (dpa) – Dioxinverdächtiges Schweinefleisch aus Sachsen- Anhalt ist auch nach Tschechien und Polen gelangt. Das sagte der Leiter für Lebensmittelsicherheit im Bundesagrarministerium, Bernhard Kühnle, in Berlin. Es gebe aber keine Chargen mehr, die zurückgeholt werden könnten. Es lägen auch keine Messergebnisse für das betroffene Fleisch vor. Deshalb könne man nicht kalkulieren, ob es überhaupt belastet gewesen sei. 180 mit Dioxin-Futter gefütterte Schweine, die im Dezember von Niedersachsen nach Sachsen-Anhalt geliefert wurden, sind inzwischen verarbeitet worden und wohl gegessen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

-1°C - 3°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!