Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 06:54 Uhr
Berlin

DIHK: Produktion deutscher Unternehmen in Ägypten steht still

Die Unruhen in Ägypten haben auch wirtschaftliche Folgen: Die Produktion bei deutschen Unternehmen in dem Land ist weitgehend zum Erliegen gekommen. Man warte ab, dass wieder Stabilität einkehre, sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Volker Treier, zu «MDR Info». Im Moment habe die persönliche Sicherheit der Mitarbeiter Priorität. Einige deutsche Unternehmen haben damit begonnen, ihre Mitarbeiter aus Ägypten abzuziehen. Es handele sich um Firmen von der Kfz-Montage über die Medizintechnik bis hin zum mittelständischen Maschinenbau.