Archivierter Artikel vom 14.07.2018, 15:50 Uhr
Berlin

Diesel-Skandal: Opel soll Stellung nehmen

Der Autobauer Opel muss sich im Diesel-Skandal innerhalb der nächsten Tage zur Funktionsweise der Abgasreinigung bei drei Modellen äußern. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe den Autobauer in den vergangenen Tagen zu einer Stellungnahme innerhalb von zwei Wochen aufgefordert, schreibt die „Bild am Sonntag“. Ein Opel-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern. Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums hatte am Freitag bestätigt, dass es „eine amtliche Anhörung gegen Opel wegen drei Euro-6-Modellen“ gebe. „Vor dem Ergebnis dieser Anhörung könne zur Unzulässigkeit der Abschalteinrichtung noch nichts abschließend gesagt werden.