Archivierter Artikel vom 24.01.2011, 18:42 Uhr

Die Geschichte des Vorzeigeprojektes endet mit Einsturzgefahr

Geplant wurde der Umweltbahnhof Bullay von 1997 bis 1999. Realisiert wurde er 1999 bis 2000 und nach kompletter Fertigstellung 2003 der Öffentlichkeit übergeben.

Geplant wurde der Umweltbahnhof Bullay von 1997 bis 1999. Realisiert wurde er 1999 bis 2000 und nach kompletter Fertigstellung 2003 der Öffentlichkeit übergeben.

Die Bausumme ist noch in Mark ausgewiesen und betrug 4,2 Millionen DM. 90 Prozent davon übernahm das Land, fünf Prozent die Ortsgemeinde Bullay, fünf Prozent der Kreis Cochem-Zell.

Der Busbahnhof ist für sechs Busse ausgerichtet und hat einen kostenlosen Park & Ride-Parkplatz für 100 Autos.

Zwischen dem Busbahnhof und den Bahngleisen gibt es etliche Serviceangebote, unter anderem kostenlose Boxen für Fahrräder und einen beheizten Wartesaal.

Jetzt ist das Dach des Busbahnhofs an einigen Stellen Einsturz gefährdet. Deshalb sind Abstützungen angeordnet worden, die während des starken Schneefalls noch verstärkt wurden.