40.000
  • Startseite
  • » Die Dragons Rhöndorf stehen schon mit mehr als einem Bein wieder in der Pro B
  • Aus unserem Archiv

    Die Dragons Rhöndorf stehen schon mit mehr als einem Bein wieder in der Pro B

    Kein Teaser vorhanden

    Es ist schon kurios in diesem Basketballfrühling. Der Zweitligaaufsteiger Dragons Rhöndorf spielt mit den Topmannschaften der Liga sogar auswärts auf Augenhöhe, und dennoch stehen die Schützlinge von Cheftrainer Eric Detlev mit mehr als einem Bein wieder in der dritthöchsten Spielklasse. Nach der 70:73-Niederlage vor Wochenfrist beim Tabellenvierten Saar-Pfalz Braves Homburg verloren die Dragons am Samstagabend auch ihr Auswärtsspiel des 28. Spieltages äußerst knapp und unglücklich. Mit 76:80 (34:35) unterlag Rhöndorf diesmal beim Rangdritten BV Chemnitz, der sogar noch Chancen auf die Vizemeisterschaft hat.

    Vor 1550 Zuschauern gewannen die Gäste zwar das erste und das letzte Viertel bei den Sachsen (16:15 und 22:21). Doch das reichte am Ende nicht für den dringend benötigten Sieg am Nordrand des Erzgebirges. Wollen die Dragons den einzig verbliebenen Konkurrenten aus Jena in der Tabelle doch noch überflügeln, müssen sie ihre beiden verbleibenden Begegnungen gegen die Baskets aus Würzburg am Samstag, 16. April, und bei den ETB Baskets in Essen am Ostersamstag, 23. April, gewinnen und zudem hoffen, dass Jena seine beiden Begegnungen gegen den VfL Kirchheim und bei den Crailsheim Merlins verliert.

    "Wir wollen in Chemnitz an unsere gute Leistung vom Spiel in Homburg anknüpfen. Wir haben noch drei Spiele, und die wollen wir genießen. Diese Saison war auf jeden Fall eine Belohnung für unsere glänzenden Leistungen in der vorherigen Spielzeit, in der wir in der Pro B dominiert haben", hatte Coach Detlev im Vorfeld des Spiels in Chemnitz gesagt. Was sich fast schon wie eine Abschiedsrede anhörte, nahmen die Rhöndorfer Spieler als Motivation, bis zur letzten Sekunden um ihre Minimalchance zu kämpfen.

    Die Rhöndorfer Niederlage nahe der tschechischen und polnischen Grenze besiegelten letztlich Terren Harbut (21 Punkte), Gary Johnson (20) und Ty Shaw (19), der sich zudem sieben Rebounds holte und damit zum Matchwinner des BVC avancierte.

    Von unserem Redakteur

    Christoph Hansen

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!