Archivierter Artikel vom 13.12.2013, 14:50 Uhr

Die deutschen WM-Quartiere seit 1954

Berlin (dpa). Die Unterkunft der deutschen Fußball-Nationalmannschaft befindet sich bei der WM 2014 in Brasilien in Santo André und wird erst noch erbaut. Die große Anlage stellt wie schon bei den letzten WM-Turnieren das Basisquartier der Nationalelf dar.

WM 2010
Bei der WM 2010 in Südafrika residierte die DFB-Elf im Velmore Grande Hotel in Pretoria
Foto: Jörn Pollex – DPA

Die deutschen WM-Quartiere seit 1954:

JahrOrt/Unterkunft
1954:Spiez/Schweiz, Strandhotel Belvédère am Thuner See
1958:Bjärreds Saltsjöbad/Schweden, Familienhotel
1962:Santiago de Chile, Militärschule
1966:Ashbourne/England, Hotel Peveril of the Peak
1970:Comanjilla/Mexiko, Hotel Balneario de Comanjilla
1974:Malente, Sportschule
1978:Ascochinga/Argentinien, Golfclub
1982:Gijon/Spanien, Principe de Asturias Gijon
1986:Queretaro/Mexiko, Mansion Galindo
1990:Erba/Italien, Castello di Casiglio
1994:Chicago/USA, Oak Brook Hills
1998:St.-Paul-de-Vence/Frankreich, Hotel Le Mas d'Artigny
2002:Miyazaki/Japan, Sheraton Phoenix Golf Resort
2006:Berlin, Schlosshotel Grunewald
2010:Pretoria/Südafrika, Velmore Grande
2014:Santo André/Brasilien, Campo Bahia