40.000
Aus unserem Archiv

Die deutsche Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Trapp: Rechtfertigte Löws Vertrauen. Auch ohne Spielpraxis in Paris ein großer Rückhalt. Sehr gut gegen Mbappé (32.) und Martial (58.).

Joker
Der spät eingewechselte Lars Stindl (M) hat mit seinem Last-Minute-Tor dem DFB-Team das Remis gegen Frankreich beschert.
Foto: Roland Weihrauch – dpa

Can: Ein Test als möglicher WM-Backup für Kimmich rechts hinten mit Licht und Schatten. Viel Engagement, aber auch böse Schnitzer.

Süle: Ging oft wuchtig in die Zweikämpfe. Bekam aber vom starken Martial technisch Grenzen aufgezeigt. Beinschuss vor erstem Gegentor.

Hummels: Wieder der Souverän in der Abwehr. Grätschte und köpfte mehrfach in großer Not. Nach 45 Minuten zur Schonung raus.

Plattenhardt: Der Berliner zeigte sein bislang bestes Länderspiel. Offensiv mit guten Ansätzen. Eine Flanke landete fast im Tor (62.)

Khedira: Der Ersatz-Kapitän war defensiv enorm gefordert. Hatte daher nur selten Gelegenheiten zu seinen energischen Vorstößen.

Kroos: Spulte das Programm erst ökonomisch ab. In der zweiten Halbzeit mit klugen Pässen und Freistoßkracher an die Latte (70.).

Gündogan: In ungewohnter Rolle im rechten Mittelfeld sehr aktiv. Leitete mit hervorragender Balleroberung den Ausgleich ein.

Özil: Blühte in gewohnter zentraler Rolle wieder auf. Im Spiel nach vorn der Ideengeber und mit Traumpass auf Werner beim Ausgleich.

Draxler: Kam in der ersten Halbzeit nur schwer in Gang. Dann mit vielen sehenswerten Dribblings ein Aktivposten im Offensivspiel.

Werner: Das zehnte Länderspiel lief für den Leipziger erst unglücklich. Wirkte schludrig. Schlug dann beim Konter eiskalt zu.

Rüdiger: Kam für Hummels. Vergab große Torchance in ungewohnter Stürmerposition (53.). Beim zweiten Gegentor allein gelassen.

Götze: Beim DFB-Comeback nach 364 Tagen konnte er in gut 25 Minuten erst kaum Akzente setzen. Gab dann noch den Pass zum Ausgleich.

Rudy: Der Schattenmann auf der Sechserposition kam 20 Minuten vor Schluss für Khedira. Große Impulse konnte er nicht mehr geben.

Stindl: Wurde in der Schlussphase für Can gebracht. Eine gefährliche Hereingabe (86.) und dann das Tor zum Ausgleich in letzter Sekunde.

Wagner: Durfte im siebten Länderspiel ein paar Minuten ran. Sah Gelb für robustes Einsteigen. Zu einer Torchance reichte es nicht.

Termine Nationalmannschaft

Länderspiel-Termine

WM-Quali, Gruppe C

Sportliche Leitung um Löw

Team hinter dem Team

Spielbilanz gegen 91 Gegner

Spieler mit den meisten Länderspieleinsätzen

Spielplan der WM 2018 in Russland

DFB-Kader

Homepage DFB-Fanshop

Bilanz gegen England

Bilanz gegen Frankreich

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Sonntag

13°C - 20°C
Montag

12°C - 21°C
Dienstag

14°C - 25°C
Mittwoch

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!