Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 09:18 Uhr

Dichter Verkehr in Süddeutschland durch späte Urlauber

München (dpa/tmn). Nach den Sommerferien muss vor allem auf Autobahnen in Süddeutschland noch mit dichtem Verkehr gerechnet werden. Ein Grund dafür sei die zum Herbst zunehmende Zahl der Baustellen, teilt der ADAC in München mit.

Stau auf der A 9 bei München
Baustellen, Urlauber und das Oktoberfest in München sorgen im Süden Deutschlands für volle Autobahnen. (Bild: dpa)

Auch seien vor allem im Süden noch Urlauber unterwegs, die nicht an Ferientermine gebunden sind. Auf folgenden Strecken sollten Autofahrer laut ADAC am Wochenende (17. bis 19. September) mehr Zeit einplanen:

- A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

- A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

- A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

- A 7 Würzburg – Kempten – Füssen

- A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

- A 9 Nürnberg – München

- A 93 Kufstein – Inntaldreieck

- A 95 München -Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

Rund um München wird es aufgrund des am Samstag beginnenden Oktoberfestes besonders eng. Staus prognostiziert der ADAC auf den Zufahrtsstraßen ins Stadtzentrum. Im Ausland dagegen können Autofahrer aufatmen. Nur auf wichtigen Reiserouten in Österreich, Italien und der Schweiz sowie den direkten Zufahrten in die Wandergebiete der Alpen müsse abschnittsweise noch mit stockendem Verkehr gerechnet werden.