Archivierter Artikel vom 29.01.2012, 13:10 Uhr

Dichter Nebel: Super-G in Garmisch abgesagt

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Der Super-G der Herren in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt worden. Wegen dichten Nebels auf der Kandahar-Strecke war die Startzeit des Weltcup-Rennens zuvor mehrfach verlegt worden.

Absage
Der Super-G der Herren in Garmisch-Partenkirchen ist wegen Nebels abgesagt worden.
Foto: Stephan Jansen – DPA

«Die Tore waren fast nicht zu sehen», sagte Deutschlands Speedfahrer Stephan Keppler. «Es wäre nicht verantwortlich die Rennfahrer hier mit 120 Stundenkilometern runterzuschicken», sagte der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier angesichts der schlechten Sicht. Für Topplatzierungen wollen die Damen um Maria Höfl-Riesch am kommenden Wochenende bei ihrem Heim-Auftritt im WM-Ort von 2011 und 1978 sorgen.