Hamburg

DGB gegen Pläne für mehr befristete Jobs

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat die Pläne der Bundesregierung zur Ausweitung von befristeten Jobs kritisiert. Damit werde der Prekarisierung von Arbeit weiter Vorschub geleistet, sagte DGB-Chef Michael Sommer dem «Hamburger Abendblatt». Er glaube nicht, dass eine Entrechtung von Menschen zusätzliche Arbeitsplätze bringe. Sommer warnte, wenn man den Kündigungsschutz weiter aushöhle, schaffe man noch ganz andere Probleme. Die Deutschen bekämen auch deswegen so wenige Kinder, weil der soziale Schutz schlechter geworden sei.