Archivierter Artikel vom 09.08.2010, 19:20 Uhr

DFB-Team mit 16 Akteuren im Training

Frankfurt/Main (dpa). Beim ersten Training nach der Weltmeisterschaft und vor dem Freundschafts-Länderspiel gegen Dänemark hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit allen zur Verfügung stehenden Akteuren trainiert.

Mit 16 Profis versuchte Bundestrainer Joachim Löw in Frankfurt/Main in Spielformen taktische Formationen einzustudieren. Thomas Hitzlsperger, mit 51 Länderspielen der erfahrenste Akteur der Auswahl, erzielte im langen Trainingsspiel vier Toren und empfahl sich für die Rolle im zentralen Mittelfeld. Auch Mario Gomez traf nach Anfangsmühen dreimal.

Auf der «Kleinen Kampfbahn», einem Nebenplatz der Frankfurter WM-Arena, rief Löw die Kicker während des Übungsspiel mehrmals in einem Kreis zusammen und erklärte den Rückkehrern sowie Neuling Sascha Riether seine taktischen Vorstellungen.