Frankfurt/Main

DFB-Geldstrafen für Freiburg und Schalke

Das DFB-Sportgericht hat Schalke 04 und den SC Freiburg wegen randalierender Fans zu Geldstrafen verurteilt. Im Spiel gegen Hoffenheim hatten Freiburger Fans Bierbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen. Dafür muss der Verein 6000 Euro zahlen. Schalker Fans hatten bei der Partie gegen St. Pauli in Hamburg eine Rauchbombe auf der Tribüne gezündet, später wurde noch eine Leuchtrakete auf das Spielfeld gefeuert. Schalke 04 muss dafür 5000 Euro zahlen.