40.000
Aus unserem Archiv
Bremen

DFB-Elf: Allofs macht sich für Frings stark

dpa

Werder Bremens Clubchef Klaus Allofs hat sich für eine Rückkehr von Torsten Frings in die Fußball-Nationalelf ausgesprochen.

Rückhalt
Für Torsten Frings ist ein Einsatz in der Nationalmannschaft noch nicht abgehakt.

«Das Thema ist für mich noch nicht abgehakt», sagte Allofs im DSF-Doppelpass und erinnerte insbesondere an die Knie-Verletzung von Leverkusens Simon Rolfes. Bei personellen Engpässen im defensiven Mittelfeld der DFB-Elf sei es «fahrlässig, so einen verdienten Spieler» nicht mit zur WM nach Südafrika zu nehmen.

Bundestrainer Joachim Löw hatte den 33 Jahre alten Frings im Januar endgültig ausgemustert und erklärt, fortan auf den Routinier verzichten zu wollen. «Man muss sehen, welche Varianten man im defensiven Mittelfeld hat», sagte Allofs nun und verwies auch auf die Probleme Deutschlands beim 0:1 im Test-Länderspiel gegen Argentinien.

Zudem verteidigte Allofs Jung-Nationalspieler Marko Marin für dessen Kritik an Löw, weil dieser ihn gegen Argentinien nicht spielen gelassen hatte. «Da hätte man sich schon gewünscht, dass er ein paar Minuten zum Einsatz kommt», sagte Allofs. «Ich verstehe nicht, warum ich keine Chance mehr bekomme», hatte der 20 Jahre alte Marin gesagt, nachdem er 90 Minuten lang nur auf der Bank gesessen hatte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!