DFB sperrt Bobadilla – Gladbach greift durch

Mönchengladbach (dpa) – Lange Sperre durch den Verband, hohe Geldstrafe vom Verein: Fußball-Profi Raul Bobadilla muss für seinen Ausraster teuer bezahlen. Nach dem Platzverweis beim 1:2 vorgestern gegen Hannover 96 hat Bundesligist Borussia Mönchengladbach seinen Angreifer mit einer Geldstrafe von 50 000 Euro belegt. Außerdem ist er bis Weihnachten aus dem Profi-Kader verbannt. Darüber hinaus reagierte auch das DFB-Sportgericht mit Härte: Wegen einer Tätlichkeit und Schiedsrichter-Beleidigung wurde Bobadilla mit einer Sperre von fünf Meisterschaftsspielen belegt.