Archivierter Artikel vom 09.12.2011, 13:50 Uhr
Burghausen

DFB erwartet Stellungnahme aus Chemnitz

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat bislang noch kein Ermittlungsverfahren zu den Vorfällen beim Drittliga-Spiel zwischen dem Chemnitzer FC und Wacker Burghausen eingeleitet.

«Die DFB-Sicherheitsabteilung holt sich in Abstimmung mit Chemnitz eine Stellungnahme ein. Die wird an den DFB-Kontrollausschuss weitergeleitet, der über ein Ermittlungsverfahren entscheidet», teilte DFB-Sprecher Jens Grittner auf Anfrage mit.

Burghausen hat schwere Ausschreitungen gegen die eigenen Anhänger durch den Chemnitzer Ordnungsdienst beim Auswärtsspiel in Chemnitz beklagt. Nach Angaben des Fanbeauftragten der Bayern, Robert Hack, sollte nach Sichtung von Video- und Fotomaterial der DFB kontaktiert werden. Der Chemnitzer FC bestreitet die Auseinandersetzungen nicht, spricht im Gegenzug aber von zahlreichen Anzeigen gegen Wacker-Fans.