Archivierter Artikel vom 08.02.2013, 11:25 Uhr

Deutschland-Tipps: Wandertouren und Frühlingsmusik

Hannover (dpa/tmn). Wenn draußen noch der Winter tobt, hilft die Vorfreude auf die vielen Aktivitäten, die der Frühling in Deutschland mitbringt. Neben Wander- und Radrouten warten mehrere musikalische Höhepunkte.

Lesezeit: 2 Minuten

Safari in Niedersachsen

Zwischen mehr als 30 Wander- und Radtouren durch den Deisterwald müssen sich Touristen am 28. April entscheiden. In dem Gebiet südwestlich von Hannover laden sechs Kommunen am Deistertag zu diesen und weiteren Veranstaltungen in der Natur oder in den Ortschaften ein. Das teilt Tourismus Marketing Niedersachsen mit. Teil des Programms ist die Deistersafari, eine Waldrätselralley für die ganze Familie (Tel.: 05103/700 567).

Längste Bank der Welt entsteht im Schwarzwald

Im Schwarzwald wird bald die längste Bank der Welt stehen. Im Frühjahr soll sie am Stübenwasen, unweit des Feldbergs, aufgestellt werden, teilt der Bürgerverein L(i)ebenswertes Todtnauberg mit. Für die Bank soll Ende März eine 50 Meter hohe Douglasie gefällt werden. Im Mai steht der Transport an den endgültigen Bestimmungsort an.

Wandern mit dem Geländerollstuhl durch den Habichtswald

Im Naturpark Habichtswald können auch Gehbehinderte eine Wandertour unternehmen. Möglich macht das laut dem Regionalmanagement Nordhessen ein einrädriger Geländerollstuhl. Drei Strecken stehen derzeit für eine Tour zur Verfügung. Der Rollstuhl kann im Naturparkzentrum ausgeliehen werden. Für eine halbtägige Tour wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro, für eine ganztägige Ausleihe von 10 Euro erhoben.

Neue Broschüre «Wandern im Süden»

Eine neue Broschüre stellt die schönsten Wanderwege in Baden-Württemberg vor. Mehr als 30 vom Deutschen Wanderinstitut und dem Deutschen Wanderverband als Premiumwege ausgezeichnete Routen befinden sich in dem Bundesland, teilt Tourismus Marketing Baden-Württemberg mit, das die Broschüre herausgegeben hat. Diese bietet Höhenprofile, ausführliche Routenbeschreibungen und Bilder.

Neue Fahrradroute «Auf den Spuren der Oranier»

Eine neue Route führt Radfahrer auf die Spuren der Oranier. Nach dem Start in Kleve informiert der 53 Kilometer lange Rundkurs über s'Heerenberg über die deutsch-niederländische Vergangenheit des Königshauses, teilt Tourismus NRW mit. Zu den Ausflugszielen an der Strecke gehört zum Beispiel Kleves kleinster Ortsteil Schenkenschanz, der im Mittelalter eine stark umkämpfte Festung war. Der neue Rundkurs ist eine Ergänzung zur 2500 Kilometer langen Oranierroute, die viele deutsche und niederländische Städte verbindet (Tel.: 02821/89 50 90).

Ruhrfestspiele widmen sich der Moderne

Rund 100 Produktionen mit 318 Aufführungen warten auf die Besucher der Ruhrfestspiele in Recklinghausen. Unter dem Motto «Aufbruch und Utopie» treten die Künstler vom 1. Mai bis zum 16. Juni 2013 auf, teilt Tourismus NRW mit. Die Festspiele widmen sich dabei vor allem Stücken deutscher Autoren aus der Zeit zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts (Tel.: 02361/91 80).

Marketing Niedersachsen

L(i)ebenswertes Todtnauberg

Naturpark Habichtswald

Wanderrouten in Ba-Wü

Oranierroute bei Kleve

Ruhrfestspiele