Berlin

Deutsch-israelische Kabinettssitzung in Berlin

Deutschland und Israel halten zum ersten Mal seit Ende des zweiten Weltkrieges eine gemeinsame Kabinettssitzung ab. Mit dem Treffen in Berlin wollen beide Regierungen ein weiteres Zeichen der Versöhnung setzen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu reist mit sieben Ministern nach Deutschland. Im Mittelpunkt steht der Friedensprozess im Nahen Osten, wo es seit Jahren kaum noch Fortschritte gibt. Auch der Streit um den Siedlungsbau der Israelis in den besetzten Palästinensergebieten dürfte zur Sprache kommen.