Tunis

Deutsch-französischer Fotograf stirbt in Tunis

Der bei den blutigen Unruhen in Tunesien verletzte deutsch-französische Fotograf ist tot. Lucas Mebrouk Dolega starb in einem Krankenhaus in Tunis. Das teilte das französische Außenministerium mit. Der 32-jährige Reporter war am Freitag während der Ausschreitungen in Tunis aus nächster Nähe von einer Tränengasgranate am Kopf getroffen worden. Dolega berichtete als Bildreporter für die european pressphoto agency, epa. Er galt als erstklassiger und verantwortungsbewusster Fotograf.