Archivierter Artikel vom 11.04.2011, 15:52 Uhr

Deutsches Team für Judo-EM nominiert

Frankfurt/Main (dpa). Angeführt von Olympiasieger Ole Bischof wird der Deutsche Judo-Bund (DJB) die Europameisterschaften in Istanbul bestreiten.

Neben erfahrenen Kämpfern wie Bischof oder Dimitri Peters werden auch junge Athleten wie die U23- Europameister Aaron Hildebrand und Dino Pfeiffer an den Wettkämpfen vom 21. bis zum 24. April teilnehmen. «Wir fahren dorthin, um auch Medaillen zu holen und hoffen, dass sich unsere Kämpfer im europäischen Maßstab gut in Szene setzen», erklärte DJB-Vizepräsident Lutz Pitsch am Montag.

Insgesamt 21 Kämpfer gehen in Istanbul für den DJB an den Start, darunter auch das Geschwisterpaar Claudia und Luise Malzahn. Erstmals bei Europameisterschaften dürfen je Gewichtsklasse bis zu zwei Athleten einer Nation antreten. Der DJB besetzt je vier der sieben Gewichtsklassen bei Männern und Frauen doppelt. Insgesamt sind die deutschen Judoka in 13 der 14 Gewichtsklassen vertreten. Die Klasse bis 66 Kilogramm bei den Männern besetzt der deutsche Verband nicht.