Archivierter Artikel vom 04.04.2021, 08:15 Uhr
Montreal

Eishockey-Profiliga

Deutsches Quartett in der NHL erfolgreich

Vier deutsche Eishockey-Profis haben mit ihren Mannschaften in der nordamerikanischen NHL Erfolgserlebnisse eingefahren.

Montréal Canadiens – Ottawa Senators
Montreal Canadiens Goalie Carey Price (r) in Aktion mit Alex Formenton von den Senators.
Foto: Graham Hughes/The Canadian Press via ZUMA/dpa

Tim Stützle gewann mit den Ottawa Senators bei den Montreal Canadiens und bereitete beim 6:3-Erfolg das zwischenzeitliche 4:2 vor. Gleichzeitig beendeten die Senators die seit drei Partien andauernde Siegesserie des kanadischen Kontrahenten.

Die Minnesota Wild mit Nico Sturm drehten die Partie gegen die Vegas Golden Knights im Schlussabschnitt und bezwangen den Zweiten der West-Division auswärts mit 2:1. Angreifer Sturm fiel mit zwei Checks und drei geblockten Schüssen jedoch eher in der Defensive auf.

Noch spannender machten es Tobias Rieder und die Buffalo Sabres. Im Heimspiel gegen die New York Rangers fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen, in dem Tage Thompson den entscheidenden Alleingang zum 3:2-Endstand verwandelte.

Torhüter Philipp Grubauer trug mit 27 Paraden seinen Teil dazu bei, dass die Colorado Avalanche mit 2:1 gegen die St. Louis Blues gewannen. Das Team aus Denver liegt damit weiter auf Playoff-Kurs.

Die einzige Niederlage aus deutscher Sicht kassierte Thomas Greiss. Der Schlussmann konnte das 1:2 der Detroit Red Wings bei den Tampa Bay Lightning trotz 27 gehaltener Schüsse nicht verhindern. Damit unterlagen die Red Wings zum 17. Mal nacheinander bei einem Duell in Tampa Bay.

© dpa-infocom, dpa:210404-99-79345/2

Tabelle