Luanda

Deutscher Teamarzt fürchtet nicht um Sicherheit

Trotz des Anschlags auf das Nationalteam Togos hat Algeriens deutscher Mannschaftsarzt Joachim Schubert keine Sicherheitsbedenken beim Afrika-Cup. In der Großstadt Luanda sei ein großes Polizei- und Militäraufgebot, sagte Schubert der dpa. Bei der Weltmeisterschaft 2006 war der Mediziner noch der Mannschaftsarzt Togos. Die Nachricht von dem Feuerangriff am Freitagabend habe ihn ganz besonders geschockt, so Schubert. Die Mannschaft Togos hat sich inzwischen entschieden, beim Afrika-Cup dabei zu sein.