Hamburg

Deutscher Luftraum mit Ausnahmen gesperrt

Der Luftraum über Deutschland bleibt wegen der isländischen Aschewolke bis mindestens 8.00 Uhr geschlossen. Dies teilte die Deutsche Flugsicherung mit. Ausnahmen: Die Flughäfen Bremen, Hamburg, Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld können Piloten wieder unter normalen Bedingungen anfliegen. Alle anderen Airports können laut DFS weiter nur nach Sichtflugregeln angeflogen und verlassen werden. Der Flugverkehr in Hamburg und Bremen war bereits am Abend länger freigegeben worden. In anderen europäischen Ländern ist das Flugverbot mittlerweile aufgehoben worden.