Deutscher Frachter entgeht Piratenattacke

Nairobi (dpa). Ein deutscher Frachter ist vor der Küste Somalias einem Angriff von Piraten entgangen. Die Seeräuber beschossen die «MV Lübeck» auf dem Weg ins Sultanat Omar mit automatischen Waffen. Das unter liberianischer Flagge fahrende Schiff war etwa 450 Seemeilen nordöstlich der Seychellen angegriffen worden. Es wurde leicht beschädigt, konnte aber weiterfahren.