40.000
Aus unserem Archiv
Basel

Deutscher erschießt sich nach Flucht aus Schweizer U-Haft

Ein 22-jähriger Deutscher hat sich kurz nach seiner Flucht aus Schweizer Untersuchungshaft mitten in Basel mit einer Polizeiwaffe erschossen. Der junge Deutsche, der in der Schweiz wohnte und arbeitete, war laut Angaben der Staatsanwaltschaft am frühen Vormittag wegen einer Verletzung aus der Haftanstalt in eine ärztliche Notfallstation gebracht worden. Nach der Behandlung sei er geflohen, als er in einen Polizeiwagen einsteigen sollte. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Bei einem Handgemenge habe der Deutsche die Dienstwaffe des Polizisten ergriffen und sich erschossen.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!