Deutsche zahlen mit Geldkarte rund 2,90 Euro

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Wer mit der Geldkarte zahlt, begleicht damit im Schnitt einen Betrag von 2,90 Euro. Das teilt das Unternehmen EURO Kartensysteme in Frankfurt mit und beruft sich auf Daten des Zentralen Kreditausschusses der deutschen Banken und Sparkassen.

Ein Jahr zuvor zahlten Geldkartennutzer im Schnitt Beträge von 2,81 Euro. Geladen wurde der goldene Chip 2009 auf der Girocard – so heißen die EC- oder Bankkarten heute – mit durchschnittlich 27 Euro.

Die Geldkarte soll ein Kleingeld-Ersatz sein und kommt vor allem an Briefmarken-, Fahrkarten-, Park- und Zigarettenautomaten zum Einsatz. Der Chip findet sich den Angaben nach mittlerweile auf 81 Millionen Karten – das entspreche 89 Prozent der Girocards. EURO Kartensysteme ist ein gemeinschaftliches Service-Unternehmen der deutschen Kreditwirtschaft.