Archivierter Artikel vom 07.12.2010, 23:08 Uhr
Magdeburg

Deutsche Wasserballer unterliegen Serbien

Die deutschen Wasserballer haben zum Jahresausklang ihr Weltligaspiel gegen Serbien verloren. Gegen den Weltmeister unterlagen die Gastgeber in Magdeburg 9:13 (2:3, 2:2, 1:5, 4:3).

Die deutsche Auswahl war mit einem 12:11-Erfolg in Spanien in die zehnte Spielzeit dieses Wettbewerbs gestartet. Gegen Weltligasieger Serbien zog sich das verjüngte deutsche Aufgebot deutlich besser aus der Affäre als beim 3:17-Debakel während der Europameisterschaft vor drei Monaten in Zagreb.

Bester Torschütze war mit drei Treffern Julian Real, Paul Schüler traf zweimal. Die restlichen Tore erzielten die Berliner Marc Politze, Moritz Oeler, Trainersohn Marko Stamm und Erik Bukowski. Kapitän Politze sprach von «einem ordentlichen Ergebnis gegen einen Vertreter aus der Weltspitze». Bundestrainer Hagen Stamm fehlte unter anderen der verletzte Torwart-Routinier Alexander Tchigir.