Brandenburg

Deutsche Wasserballer bezwingen Frankreich 12:7

Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft hat auch das zweite Spiel gegen Frankreich binnen 24 Stunden gewonnen. Nach dem 7:6-Weltligasieg in Magdeburg bezwang das Team von Bundestrainer Hagen Stamm die Franzosen in Brandenburg/Havel mit 12:7 (2:2,4:2,3:2,3:1).

Vor 400 Zuschauern im Marienbad gaben die Talente David Kleine (Spandau 04) und Ilja Immermann aus Hannover, der gleich zwei Treffer erzielte, ihr Auswahl-Debüt. Die meisten Tore für die Gastgeber markierten in Marc Politze (Neapel) und Tobias Kreuzmann (Duisburg/je 3) allerdings zwei Routiniers. «Wir haben uns spielerisch gesteigert und unsere Chancen besser genutzt. Das war der Schlüssel zum Erfolg», sagte Auswahl- Manager Michael Zellmer.